,

 

Bildquelle: by Dieter Schütz / pixelio.de

 

Erdheilung

 

  1. jeder der Anwesenden soll sich selbst Miteinbringen, mit seiner Energie und seinen Empfindungen.
  2. Jeder der Anwesenden soll sein „Instrument“ mitbringen: Klangschale, Trommeln, Rasseln oder nur seine Stimme.
  3. Jeder Teilnehmer der Erdheilung, soll seine eigenen Empfindungen währender der Erdheilung laut sagen – damit – wenn erforderlich, sofort re-agiert werden kann.
  4. Gemeinsam mit der Erdheilungsenergie arbeiten: erstellen des Holon des Ausgleiches = das Octahedrons (nachzulesen bei Tom Kenyon) , 5-Dimensionale-Heilungsenergie in den Mutterkristall von Mutter Erde einfließen lassen und den Ort der Heilung von unten herauf „impfen“. Liebe, Frieden oder was immer gerade gebraucht wird, in den Mutterkristall einfluten und so vom Kern der Mutter Erde herauf, in den Ort einfließen lassen.
  5. Von Innen nach Außen die Blockaden auflösen. Wie beim Menschen auch. Welche Empfindungen, Gefühle, Blockaden usw. spüre ich gerade in mir, während der Erd-Heilung. Sofort diese Gefühle laut äußern, damit ALLE Teilnehmer gemeinsam in dieser Situation helfen können: Annehmen (erkennen), Atmen und Auflösen. Dadurch geschieht gleichzeitig Heilung an diesem Ort. Denn mit diesen Gefühlen oder Empfindungen bist du mit diesen Ort verbunden und oder gebunden.
  • Beginnen immer mit einheitlicher Energie, alle bringen sich in dieselbe Schwingung durch Tönen, eigene Stimme, Meditation. Octahedron (Oktaeder = doppelte Pyramide) gleicht die Energien während der Arbeit aus.
  • Immer wieder in die Herzensenergie zurückkehren und die Energieausgleichende Quelle-Erde-Atmung machen.
  •  AAA – Annehmen (Erkennen) – Atmen – Auflösen
  • Austauschen der Informationen die jeder Teilnehmer während der Erdheilung empfängt
  • In die Erde gehen zur Heilung – den Ort feinstofflich umkreisen – über das Hohe Selbst, den Lichtkörper der 5. Dimension verbinden, verschmelzen. Die Teilnehmer verschmelzen zu einer Einheit auf der ätherischen Ebene, um so die Energien zu erhöhen und sich besser wahrzunehmen.
  • Heilungsenergie durch eigene Stimme in die Erde einbringen. Die Erdschwingung erhöhen durch die Stimmen der Teilnehmer … kann das Ohm sein, oder andere Mantren, oder auch nur  "Aaah"
  • Heilungsstimmen direkt in die Erde einfließen lassen
  • Auch die Instrumente mit benutzen, sich als eine Einheit fühlen und sein
  • Immer wieder fragen, wer welche Informationen erhalten hat
  • Zum Abschluß, das Holon des Aufstieges (nach zu lesen bei Tom Kenyon), Quelle-Erde-Atmung, Zentrierung, Kreuz des Sirius oder was auch immer. Jeder ist wieder sein eigener Lichtkörper, sein eigenes Hohes Selbst
  • Über die Erlebnisse miteinander sprechen und austauschen. Auch über nicht so gute Gefühle und Empfindungen,Erfahrungen. Oder das nicht gelingen einer Erdheilung.
  • sofortige Reinigung der feinstofflichen Körper vor Ort, damit  die Energien nicht mit nach Hause verschleppt werden.

 

 

Buchtipp: Tom Kenyon

Startseite

   
BOTSCHAFTEN  
   

Aktuell sind 598 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2019 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net