UND

 

 

Nun hat mit dem Jahr 2020 das neue Jahrzehnt angefangen. Wie immer haben wir auch eine neue Lernaufgabe.

Bis jetzt mussten wir lernen:        

                    

ICH

 

Wir mussten zuerst einmal lernen, wer wir sind, wohin wir gehen eca. Wir mussten ein Bewusstsein für uns selbst entwickeln. Das ist uns mehr oder minder gut gelungen. Die kritische Menge Menschen, die aufgewacht sind, hat die Höhe erreicht, wo nichts mehr zurück geht, sondern nur vorwärts oder aufwärts. Wir müssen mit, ob wir wollen oder nicht, die Komfortzone ist uns entrissen.

 

Und nun müssen wir lernen:

 

UND

 

 

Was bedeutet das aber? Wie kann man das verständlich erklären? Das ist gar nicht so einfach.

Wir Menschen, egal ob Mann oder Frau haben unsere Glaubenssätze. Deshalb sagen wir immer einen positiven Satz, wie zum Beispiel: Ich bin tolerant, aber diese Radikalen, die sind ja, die kann man nicht lieben. Die liebe ich nicht! Oder ich liebe alle Menschen, außer meinen Nachbarn, den könnte ich umbringen. Der macht seine Kehrwoche nicht, der trinkt, der macht seine Musik immer so laut. Der bohrt und bohrt, dass macht mich wütend. Das sind jetzt zahme Beispiele. Aber sie treffen zu. In Diskussionen gibt man immer dem Anderen recht und dann kommt das große Aber! Nun sollen wir also das aber durch ein und ersetzen.

 

ICH LIEBE MICH              UND       ICH LIEBE DICH

 

ICH BIN MENSCH           UND       WIR SIND MENSCHEN.

 

 

Das heisst:

 

Wir müssen lernen unser Bewusstsein ohne WENN und ABER auf unsere Mitte auszurichten.

 

Wie gelingt uns das?

 

Wir müssen lernen in jeder freien Minute unseres Lebens, egal wo wir sind, zu meditieren und uns in unserer Mitte auszurichten. Damit bekommt Meditation eine ganz neue Bedeutung und Sinn.

 

 

JETZT in der Mitte bleiben

JETZT in der Mitte der LIEBE bleiben

 

 

Startseite

   

Aktuell sind 394 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2021 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net