DIE LETSCH

 

Bildquelle: by Hochzeitsfotograf / pixelio.de

Früher verlas der Pfarrer an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen die vorgeschriebenen Aufrufe zur Eheverkündigung im Hochamt von der Kanzel.

Im Anschluss an den ersten Aufruf kamen im Elternhaus der Braut alle Freunde, Nachbarn, Bekannte zu einem Umtrunk zusammen. Das wurde die  Letsch genannt und ist am Niederrhein noch verbreitet.

Der echte Letsch muss drei Wochen vor der Trauung an einem Sonntag stattfindn und beginnt am Mittag und geht oft bis spät in die Nacht. Wer mag kommt. Eine Einladung dazu erfolgt nicht. Letsch ist ähnlich wie der Polterabend nur ohne Poltern.

 

Startseite

   
BOTSCHAFTEN  
   

Aktuell sind 679 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2019 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net