APRILSCHERZE April Fools Day WC.jpg

Von M.T. Ross - A Year with the Fairies, Written by Anna M. Scott. Illustrated by M.T. Ross, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5928628

 

Aprilscherze sind schon sehr alt. Die erste Überlieferung haben wir, lt. Wikepedia, 1618 in Bayern. Natürlich die Bayern! wink Bürgerte sich aber erst in der Mitte des 19. Jahrhunderts ein. Dieser Brauch ist auch heute noch weit verbreitet.

Der Aprilscherz wanderte mit den europäischen Auswandern dann bis nach Nordamerika und ist zum Beispiel auch in Australien bekannt. Die genaue Herkunft dieses Brauches ist nicht bekannt. Soll aber schon in der Antike im Volksglauben verankert gewesen sein.

So gehörte der 1. April zu den so genannten Unglückstagen.In manchen Überlieferungen ist er der Geburts- oder Todestag des Judas Iskariot. Von dem die Legende berichtet, dass er Jesus Christus an die Römer mit einem Kuß verraten hat und dafür 30 Silberlinge bekommen hat. Außerdem wäre der 1. April der Tag, an dem Luzifer in die Hölle einzog. An diesem Tag muß man sich besonders vorsehen, wegen Unglücksfällen eca.

Eine unbewiesene Annahme besagt, die wohl hauptsächlich in der islamischen Welt verbreitet sein soll, dass der Ursprung des Aprilscherz auf die Eroberung des letzten maurischen Gebietes Granada durch die katholischen Katholiken zurückzuführen ist, die angeblich am 01. April erfolgte. Diese sei ein "Streich", weil die katholischen Angreifer (natürlich) die Pietät, die Moral und die Kampfkraft der Verteidiger aufgebraucht hätten, die dann in dem "Streich" am 1. April zum Ausdruck kam. Das ist ja wohl sehr weit hergeholt.

Man schickt seine lieben Mitmenschen in den April. Man erfindet dann absolut unsinninge Meldungen und Geschichten und gibt sie weiter. Die harmlosesten sind noch, du hast da einen Fleck im Gesicht, oder auf der Kleidung. Wenn dann derjenige schaut, ruft man April! April! Oder man schickt seine lieben Mitmenschen, wie Lehrlinge, Verzeihung, Auszubildende, Untergebene, grins, Mitarbeiter auf unsinnige Besorgungsreisen. Besorge mir mal Haumiblau (Hau mich blau), Ibidum (Ich bin dumm),  Oxdradium (Ochs dreh dich um). Soll auch bei Ausbildungs-Initialisations-Riten Verwendung finden. So was hab ich allerdings selber noch nicht erlebt. Ich sollte nur mal einen 10-fach Locher von dem Büromenschen holen.

Es gibt aber auch richtig nette, von denen man sich wünscht, dass sie wirklich wahr sind. Manche sind da sehr kreativ im Erfinden von April-Meldungen. Eine beliebte April-Meldung ist auch, dass in England wieder der Rechtsverkehr eingeführt werden soll.

Da gibt's dann noch diese Legende von Heinrich IV., der an einem 1. April ein sechzehnjähriges Mädchen, Name unbekannt, schriftlich um ein Rendezvouz bat. Er wollte sich mit ihr in einem diskreten Lustschloß treffen. Als er dort erschien war der gesamte Hofstaat versammelt und seine Gattin Maria von Medici. Diese dankte oder der Hofstaat dankte ihm dann untertänigst, dass er der Einladung zum Narrenball gefolgt sei.

Die britische Rundfunkanstalt BBC zeigte am 01. April 1957 einen Dokumentarfilm über den Spaghetti-Baum. Die Sendung hatte 8 Millionen Zuschauer. Hunderte riefen hinterher bei BBC an und wollten wissen, ob Spaghetti wirklich auf Bäumen wächst und ob sie den Spaghettibaum auch selber anbauen könnten.

Ein sehr netter Aprilscherz wurde auch vom Discovermagazin am 01. April 1995 inzeniert. Ein Heißköpfiger Nackteisbohrer, ein in der Antarktis verbreitete maulwurfähnliche Tierart wurde von ihnen vorgestellt und fand ein sehr großes Interesse bei den Lesern.

 

Startseite

 

   
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
   

MEDITATIONEN  

   

ANMELDUNG  

   

MEDITATIONEN  

   
ANMELDUNG  
   

OASE DER SINNE  

   

Aktuell sind 597 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2018 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net