EVENTS  

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
   
GEDANKENSCHMIEDE  
   

GÄSTEBUCH  

   

OASE DER SINNE  

   
BENUTZERMENÜ  
   

 

Fibromyalgie - Faser-Muskel-Schmerz

 Fibromyalgie Tender Points mit Albrecht Dürer & Leonado da Vinci

By Richard Huber (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons Fibromyalgie Tender Points mit Albrecht Dürer & Leonado da Vinci

Die Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz) ist eine noch wenig bekannte, schwere Schmerzerkrankung des ganzen Körpers. Sie wird auch als Weichteilrheumatismus bezeichnet, obwohl  es keine rheumatische Erkrankung im eigentlichen Sinne ist. Sie kommt auch nicht selten vor.

Das Wort Fibromyalgie besteht aus drei Bestandteilen. Fibro = lateinisch Faser - My bzw. Myo von myos = Muskel und algos = Schmerz. Es wird auch oft nur von Fibro oder FMS gesprochen.

Eine veraltete Bezeichnung ist Generalisierte Tendomyopathie, kurz GTM.

Die Betroffenen haben wechselnde Schmerzen am ganzen Körper. Dies hat zur Folge, das auch die Psyche sehr stark betroffen wird.  Deswegen muß aufgepasst werden, das nicht nur diese behandelt wird. Nein, der Körper, wie auch die Psyche müssen behandelt werden. 

Wenn Du die folgenden Schmerzen, Symptome hast, sollte man auch an Fibromyalgie denken:

Spontanschmerzen von mehr als 3 Monaten Dauer am Bewegungsapparat

Stamm, Kieferregion, Extremintäten, Muskulatur, Sehnen, Morgensteifigkeit, Gefühl zerschlagen sein, sichtbar geschwollene Hände, Taubheitsgefühl in den Gliedmassen, Schmerzempfindung schon bei Berührung der Haut, Zittern der Hände

Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, funktionell Herz-, Atem- und Darmbeschwerden, Dysurie, Dysmenorrhö, Frigidität, Potenzsstörungen, Reizblase, Schwindelgefühl, Depressionen, Neurosen, Vermehrte Schweißabsonderung, Allergien

sehr niedrige Serotoninkonzentration.

Laut Claudia Dexl, Sprecherin der Selbsthilfegrupe München in der Deutschen Fibromyalgie Vereinigung, gibt es über 100 Symptome, die natürlich für viele andere Krankheiten auch gelten. Die Diagnose ist schwierig, weil die Krankheit selten mit den gängigen Untersuchungsmethoden wie Röntgen eca. festgestellt werden kann. Die Fibromyalgie ist auch nicht aus dem Blutbild ersichtlich. Manche Ärzte sind ziemlich brutal und knallen einen die Diagnose um den Kopf. Andere sehen die Krankheit als "Modekrankheit" an. Das ist kein Witz. Ein Arzt hat mir mal gesagt, das ich soviele andere ernsthafte Erkrankungen hätte, ich bräuchte doch diese Modekrankheit nicht!

Leider gibt es nur wenige ausgebildete Rheumatologen, die sich auch mit Fibromyalgie auskennen. Fibromyalgie ist nicht heilbar, man kann die Schmerzen nur lindern und muss mit ihnen leben.

Man schätzt, das etwa 1,5 bis 2,4 Millionen Menschen davon betroffen sind. Die Dunkelziffer wird aber sicherlich sehr hoch sein. Neue interdisziplinäre Leitlinien heben die Bedeutung dieser Krankheit hervor. Hier ist es ähnlich wie mit den Faszien. Früher glaubten die Ärzte diese wären nur zur Polsterung da und hätten sonst keine Funktonen. Oder auch der Blinddarm, der vollkommen sinnlos wäre. Wenn entzündet oder auch schon vorher: "Einfach raus!" Dies geht zurück auf den Evolutionstheoretiker Charles Darwin. Heute weiß man, dass der Blinddarm sehr wohl eine Funktion hat. Er spielt eine wichtige Rolle im Immunsystem. Viele Zellen des Lymphsystems, das für die Körperabwehr zuständig ist, sind im Blinddarm. Wenn die guten Bakterien im Darm durch eine Infektion zerstört werden, dann ziehen sie sich in den Blinddarm zurück. Erholen sich dort und breiten sich dann wieder aus. Wer keinen Blinddarm mehr hat, dem fehlt dieser Vorratsspeicher an Verdauungsbakterien. Eine Infektion verläuft oft komplizierter.

Deshalb muss man sich informieren. Wenn man weiss, womit man es zu tun hat, kann man sein Leben danach einrichten und ein gutes, selbstbestimmtes Leben führen.

Denn auch mit dieser chronischen Krankheit ist das Leben nicht zu Ende. Sich nicht ins Bockshorn jagen lassen. Manche Ärzte sind ziemlich brutal und knallen einen die Diagnose um den Kopf. Andere sehen die Krankheit als "Modekrankheit" an. Das ist kein Witz. Ein Arzt hat mir mal gesagt, das ich soviele andere ernsthafte Erkrankungen hätte, ich bräuchte doch diese Modekrankheit nicht!

Was man lernen muß, auf seinen Körper zu hören, was nicht geht, geht nicht. Im Moment, vielleicht aber morgen. Auch mal Hilfe annehmen, wenn garnichts geht. Manchmal ist das ganze eine Achterbahn. 

Hier ist es sehr hilfreich, wenn man sich bei einer Selbsthilfegruppe schlau macht. Bei der Rheumaliga,  kann man die Adressen der Landesverbände der einzelnen Bundesländer erfahren und viele nützliche Tipps finden. Eine sehr hilfreiche Adresse ist immer wieder Wikepedia. Hier findest Du erste Informationen.

Hilfreiche Adressen:

www.fibromyalgie-fms.de/

Diese Seite bringt viele hilfreiche Information und ein paar Studien zum Fibromyalgiesyndrom. Sie nennen sich selbst:

Wir sind der erste und älteste Bundesverband Deutschlands im Selbsthilfebereich, der sich ausschließlich mit dem Thema „Fibromyalgie“ beschäftigt.

Hier zur Studie: Erster Nachweis erbracht.

www.fibromyalgie-aktuell.de/

Mit Forum, Ratgeber, Links, Therapiemöglichkeiten

www.fibromyalgie.com/

Patientenhilfe Deutschland

 

Ansonsten googlen. Da findet man alles, was bis heute über diese Krankheit bekannt ist.

 

Wichtig: Als kostenlose Maßnahme viel Bewegung in frischer Luft und Sonne. Die Rheumalige bietet auch Funktionstraining an, das heißt Gymnastik. Speziell für Rheuma und Fibromyalgie ausgebildete Therapeutinnen und Trainer übernehmen diese Aufgabe. Dies übernimmt in den meisten Fällen die Krankenkasse. Manchmal muß man da hartnäckig sein.

 

Dieser Artikel wurde am 08.07.2015 überarbeitet.

 

 

 

Startseite

 

 

 

   
BOTSCHAFTEN  
   

Aktuell sind 980 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2019 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net