Bildquelle: unbekannt

 

Staunend, klagend steh ich wie ein kleines Kind

vor diesem meinem Leben.

Oh,  was war ich manchmal blind,

gab aus mit vollen Händen

und nun hab ich nicht mehr viel

von den überreichen Gaben,

die die Göttin mir verlieh.

Doch die Göttin lächelt milde,

schaut mich voller Liebe an und spricht:

"Du verstehst es nicht.

Sieh hinter den Schleier!

Deine Hände sind nicht leer.

Du bist ein Teil von mir,

ich bin ein Teil von Dir.

Du bist göttlich!

Nicht mehr und nicht weniger!

Zerreiß den Schleier und werd endlich wieder

meine Schwester, mein Bruder, Vater, Mutter, Gott,

Du bist weder weiblich noch männlich,

Du göttlicher Funken Du!

Schreite voller Freude durch Dein Leben,

Geniesse jeden Augenblick,   

dann entscheide frei und ohne Grenzen

Ja, ich will Leben!”

Und ich  z e r r e i s s e den Schleier

Bea – Merediavinia – Tamara – Fabea - Beate - Fanni

 

Erschaffen am 11.11.2009 im Schöpferraum der Atemsession vom 18.10.2009

 

Startseite

anfang

 

 

 

 

   
Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
   

OASE DER SINNE  

   
ANMELDUNG  
   

Aktuell sind 652 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2019 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net