Saint Germain,

Lenker des 7. göttlichen Strahls, der violette Strahl der Transformation und Heilung. Der 7. göttliche Strahl wirkt auf das 2. Chakra, das Sakralchakra ein. 

 

Mit  Hilfe von Saint Germain können wir all unsere früheren gelebten Inkarnationen und Erfahrungen (Karma) daraus, in Licht und Liebe transformieren.

Erzengel Zadkiel und Lady Amethyst arbeiten mit ihm zusammen.

Wenn du dich entscheidest dein Leben zu ändern, dein Leben nach dem Licht und der Liebe auszurichten, wird dir der violette Strahl unter der Führung von Saint Germain, Erzengel Zadkiel dienlich sein.

Dein freier Wille ist dabei wichtig. Alles was du in deinem Leben verändern willst und kannst, stelle in das violette Licht.  Bedenke aber, alles was du tust, tue es aus Liebe.

Du mußt zur Veränderung bereit sein. Du kannst nichts für andere verändern. Wenn du in deinem Leben etwas verändern willst, dann mußt du bei dir selbst beginnen.

Du kannst andere Menschen nicht verändern. Der Wandel beginnt immer nur bei dir und mit dir selbst! In dem du bereit bist, dich zu wandeln, zu verändern und es auch in die TAT umsetzt, beginnt die Transformation für dich und deiner Umgebung.

Habe keine Angst vor Veränderungen, es geschieht nur das, was du dir selbst als Seele vorgenommen hast!

Es kann dir auch kein anderes Wesen dabei helfen ... außer du selbst. Ein anderer Mensch, ob jetzt Heiler, Heilpraktiker oder Arzt, oder ein himmlisches Wesen, kann dir immer nur dienlich sein!

Es werden dir immer nur "Werkzeuge" zur Verfügung gestellt, benutzen mußt du sie selbst. Für dich Selbst!  

Du kannst ja auch die Herz-Medikamente, die du z.B. vom Arzt verordnet bekommst, nicht einfach einen anderen Menschen geben. Dies nur als Beispiel.

Benutze und nutze deine eigenen Fähigkeiten! Wenn du Hunger hast, hilft es ja auch nichts, wenn dein Nachbar für dich ißt ... oder?

"Erinnere dich wer du bist."

 "Erinnere dich."

 "Erinnere dich an dein göttliches Bewußtsein."

 Öffne dein göttliches Bewußtsein."

Und wie?

Na ganz einfach, sprich es aus ...

"Ich öffne mein Bewußtsein!" - "Ich erinnere mich an mein göttliches Bewußtsein!" - "Ich öffne mein Bewußtsein - ich bin mir meiner Selbst bewußt!" - "Ich lebe heute ganz bewußt, meinen Tag!" - "Ich liebe heute ganz bewußt, mich selbst!" - "Ich lebe heute ganz bewußt, auf Mutter Erde!" - "Ich nehme mich heute selbst, ganz bewußt wahr!" - "Ich handle heute ganz bewußt!"

"Ich Bin!"  - "Ich Bin im Hier und Jetzt!"

Spüre hinein in die Energien, spüre wie sich dein Selbst, Du Dich selbst veränderst.  Sprich langsam und nehme die Schwingung jedes Wortes in dich auf.

Spüre mit jedem Wort das Du laut sprichst, wie die Energien sich in dir verändern.  Denn das Wort, das laut ausgesprochene Wort!, bringt deinen Körper in Schwingung! Deine Stimme ist für dich heilsam! Deine Stimme bringt deinen Körper in Schwingung.

Mit deiner Stimme lenkst du für dich selbst, lenkst du deine eigene Transformation ein!

Auch das ist Transformation - Wandlung - Heilung

Sich selbst führen, sich selbst fühlen, wahrnehmen und hören! Höre auf deine eigene Stimme, wie sie sich verändert, wenn du laut diese Mantraworte immer wieder sprichst. (Deine Stimme verändert sich wirklich!)

(Wenn du dich aufregst, und schimpfst verändert sich deine Energie und deine Stimme auch, aber eben in eine andere Schwingung!)

Und dann rufst du die violette Flamme der Transformation und Heilung. Rufe Saint Germain, Erzengel Zadkiel und bitte um ihre Mithilfe. Denn wenn du dich so auf die göttlichen Energien einstimmst, kommen sie dir zu Hilfe.  Die geistige Welt kann so leichter mit dir arbeiten und Kontakt aufnehmen.

Du signalisierst der geistigen Welt:

"Hallo, ich will mich verändern, kann mir bitte jemand dabei helfen? Mit eurer Unterstützung ginge es etwas leichter!"

Du tust dich wahrscheinlich leichter, wenn du mit deinen eigenen Worten Kontakt zur geistigen Welt aufnimmst. Fühle und höre auf deine innere Stimme, die du ja selbst bist, was du und wie du mit der geistigen Welt sprechen willst.

Rede am besten so, wie dir der "Schnabel" gewachsen ist. Die geistigen Begleiter kennen dich und deinen Dialekt ja sowieso, da sie dich von Anfang begleiten. Es ist ihnen wirklich lieber, wenn du mit ihnen in aller Leichtigkeit und Freude redest.

So das wars von mir ... nun bist du selbst dran ... viel Erfolg ...

wünscht dir Barbara  ...

freie Mitarbeiterin des gesamten Universums

 

 

Startseite

 

 

Buchtipp:

Andrea Kraus, Toröffnung in die fünfte Dimension

Andrea Kraus, Lichtkörpersymptome Band I

Claire Avalon, Wesen und Wirken der weißen Bruderschaft

Claire Avalon, die 12 göttlichen Strahlen

   
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
   

MEDITATIONEN  

   

ANMELDUNG  

   

MEDITATIONEN  

   
ANMELDUNG  
   

OASE DER SINNE  

   

Aktuell sind 481 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2018 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net