Atlantis

Atlantis Land der Sage und der Mythen lag auf dem untergegangen Kontinent zwischen Europa und Amerika.

1500 Jahre wurde es das Goldene Atlantis genannt. Die Menschen lebten in Einklang mit allem was ist und verehrten, liebten und achteten die Quelle allen Seins. Sie hatten ein sehr hohes Bewusstsein, waren medial und technisch hochbegabt. Das Bewusstsein der Atlanter reichte weit in die ätherischen und astralen Ebenen hinein. Sie hielten mit Pflanzen- und Tierseelen Zwiesprache. Sie konnten das Wachsen und die Gestalt der Pflanzen beeinflussen. Auch erzählt man sich, dass sie schwerelos schweben konnten, in dem sie die Vrilkraft der Pflanzen für sich nutzten.

Die Heimat vieler Seelen war Lemuria, manche kamen von den Sternen, den Plejaden, Sirius, der Venus, eca.

Hier bekamen  die Seelen zum 1. Mal Körper als Frauen oder Männer. Die Frauen gebaren Kinder, damit sie sich fortpflanzen konnten. Seitdem haben die Menschen Sehnsucht nach dem anderen Du und suchen ihre Dualpartner auf der Erde.

Die Atlanter konnten zum 1. Mal sehen, hören, schmecken, tasten und fühlen mit ihren neuen Körpern. Und zum ersten Mal erlebten sie die Sexualität. Dies war ihnen in Lemuria nicht möglich. Dort gab es nur vergeistigte Wesen ohne materielle Körper und Gefühle und das wurde ihnen langweilig.

Die Erde war der einzige Planet im ganzen Universum auf der sich die Seelen, die Engel in dieser Form inkarnieren konnten.

Die Menschen waren genetisch so angelegt, daß alle groß waren, gut aussahen, blaue Augen und blondes Haar hatten. Viele der inkarnierten Seelen vergassen die Quelle nicht und lebten in vollkommener Reinheit und Harmonie mit allem und der Quelle.

Aber es gab auch die "Anderen". Sie vergassen die Quelle und richteten ihr Leben auf all die irdischen Genüsse aus. Es gab Tierexperimente und die Tiere der Erde wurden immer größer und gewalttätiger, da viele Seelen von den Sternen kamen, wo agressive Tiere gezüchtet wurden.

Ursprünglich waren alle Tiere auf der Erde friedlich und keine Fleischfresser. Es gab auch noch die Ureinwohner der Erde, mit denen sich viele Atlanter mischten und es wurden Sklaven gehalten, die das sorglose Leben erst ermöglichten.

Als das Leben auf der Erde immer schwieriger wurde, bauten die Atlanter Bomben, die sie zündeten und durch die Riesenexplosion wurde der Kontinent auseinandergerissen und spaltete sich in 5 Inseln. Alle entarteten Riesentiere, aber auch alle kleinen Tiere und die Menschen starben. Die Seelen kehrten zu ihren Heimatplaneten zurück. --

Die Quelle aber in ihrer großen Güte erlaubte den Menschen einen Neuanfang. Atlantis erhob sich zu neuer Blüte und wieder gab es Seelen, die die Verbindung mit der Quelle nicht aufgaben und solche, die der Versuchung erlagen und die Quelle vergassen. 

Es wurde der große Tempel mit dem großen Mutter-Kristall von Atlantis errichtet und die höchste Blütezeit von Atlantis das goldene Zeitalter begann. Wieder waren die Menschen geistig sehr hochstehend, verständigten sich medial, telepatisch und verbal, beherrschten die Technologie in unbeschreiblicher, fortschrittlicher Weise. Leider hat sich dieses Wissen nicht erhalten.

Die Hohen-Priesterinnen und Hohen-Priester begaben sich mit den auserwählten Mitgliedern ihrer 12 Stämme zu verschiedenen Plätzen auf der Erde, wo sie Tempel errichteten und sich mit den Eingeborenen vermischten. 

Alle Lebewesen, die seither zur Erde kommen, müssen durch den Schleier des Vergessens und wissen nichts mehr von ihrem göttlichen Ursprung.

Wieder kamen aus dem ganzen Universum verschiedene Engel von vielen Planeten, die alle bei diesem vollkommenen Experiment der Quelle dabei sein wollten. Alle diese Menschen, die sich hier inkarnierten hatten 12 DNA-Stränge.

Diese wurden erst nach dem Niedergang von Atlantis auf unsere heutigen 2 DNA-Stränge reduziert. Die meisten hatten noch kein Karma angehäuft, sodaß sich das Rad noch nicht zu drehen begonnen hatte.

Seit dieser Zeit gibt es unsere Schutzengel, die die Bindung zu der Quelle allen Seins darstellen. --

Diese Menschen lebten noch einfach, in Verbundenheit mit Gaia, unserer Schwester, sie erhielten all ihre Nahrung von ihr und lebten sehr gesund und vegetarisch. Das Klima war sehr mild und das Land gab reichliche Ernten und zu essen.  Alles was sie wissen mussten, erhielten sie augenblicklich und jeden Tag  nach ihrer Arbeit am Abend versammelten sie sich um den großen Kristall und dankten für all die Segnungen, die sie erhalten hatten. 

Wie schon gesagt, dauerte diese wunderbare Zeit 1500 Jahre. Dann begannen die Priester, Magier, eca. zu degenieren.

Sie wurden habgierig, Angst, der grösste Feind der Liebe, Misstrauen, Herrschsucht kehrten ein. Sie wendeten sich von der Einheit mit der Natur ab. Tiere, alle Lebewesen und die Mutter Erde  wurden nicht mehr geachtet. Dadurch bekamen diese Angst vor den Menschen. Vorher gab es kein Misstrauen. Sie holzten Bäume ab, verschmutzten das Wasser, klonten Tiere, schlachteten sie, verwendeten sie als Nahrung und brachten sie als Opfer dar. Tranken das Blut. Die Priester degenierten und verlangten vom Volk Geld. Diebstahl und alle kriminellen Handlungen waren plötzlich da. Menschen wurden ins Gefängnis geworfen. Die Sklaven wurden gehalten, erhielten Kästchen auf ihre Rücken, mit denen man sie steuern konnte. Schwarze Magie war gang und gäbe und die Technik  wurde zu verbrecherischen Zwecken benutzt. Alles was ein Mensch sich vorstellen oder auch nicht vorstellen kann, geschah in dieser dunklen Zeit. Deshalb kam die Sintflut und hat über Jahre alles verderbliche ausgelöscht. Atlantis ist nur noch eine Erinnerung und Sehnsucht in unseren Zellen. Der Mutterkristall und der große Tempel wurden von der Erde entrückt.

Heute ist unsere geliebte Schwester und Mutter Gaia wieder von dunklen Mächten überzogen. Menschen, Tiere, andere Lebewesen werden gequält, hungern, als Sklaven gehalten, geschlachtet, in sinnlose Kriege geführt.

Wir Kinder des Lichts erheben wir unsere Hände und strahlen unser Licht aus, damit die Dunkelheit endlich in Licht verwandelt wird. Danken wir jeden Tag für all die Segnungen, die wir erhalten haben, damit wir nie mehr die Verbindung zur Quelle verlieren.

 

Bildquelle: unbekannt

 

Startseite

Anfang

 

   
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
   

MEDITATIONEN  

   

ANMELDUNG  

   

MEDITATIONEN  

   
ANMELDUNG  
   

OASE DER SINNE  

   

Aktuell sind 505 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2018 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net